Projekttage Rust am Neusiedlersee- 1A

Von 24.- 25.06.2024 war die 1A in Rust am Neusiedlersee campen.

Für viele Schüler*innen stellten diese Projekttage das erste Campingerlebnis dar, das mit Schlafen in Tippizelten, großer abendlicher Grillerei, Sonnenuntergang am See und ähnlich viel Eis wie Rutschen ein tolles abschließendes Klassengemeinschaftserlebnis darstellte

Kennenlerntage unserer Youngsters

In der ersten Oktoberwoche war es endlich so weit: Die Jüngsten der Schule durften für drei Tage auf Kennenlerntage ins nördliche Niederösterreich fahren. Und es war aufregender und spannender als gedacht. Die Nachtwanderung durch das Dickicht verlangte viel von uns ab: Belohnt wurden wir aber mit einem unbeschreiblichen und beeindruckenden Sternenhimmel, sogar die Milchstraße war zu sehen. Höhepunkt war dann natürlich das Paddeln auf dem selbstgebauten Floß auf der Thaya. Wie war das möglich? Floßbauen in der 1. Klasse? Egal ob klein oder groß, ob stark oder eher ängstlich: Nur weil wir als Team zusammengearbeitet haben, konnten wir diese Aufgabe lösen und meistern. Wir sind über uns hinausgewachsen.

Gestärkt, als Individuum und als Klasse, können wir jetzt die Herausforderungen des Gymnasiums gut in Angriff nehmen. 

1A Besuch des KHM

die 1A besuchte das Kunsthistorische Museum und die Kunstkammer. Die Kinder bestaunten den in Gold gefassten Bezoar, den Stein aus dem Ziegenmagen, der ihnen aus den Harry Potter Filmen ein Begriff ist. Sie sahen ein gemaltes Einhorn und mischten Farben aus Pigmenten mit Eidotter. Alle waren sehr aufmerksam.

Von Schülerinnen und Robotern…

Die Mädchen der 1A besuchten am 21.09. in der HTL Ottakring den ZIMD Roboter Workshop. Sie lernten Design und Programmierung eines Roboters zur Verbesserung des Umweltschutzes und Erhaltung der Weltgesundheit nach eigenen Ideen. Ziel ist es, Mädchen für Technik und technische Berufe zu begeistern.

Kennenlerntage der 1A und 1B

Von Montag 23. bis Freitag 27. September fanden für die Klassen 1A und 1B die Kennenlerntage in Semmering statt. Angeleitet von Mitgliedern der dortigen Skischule wurde den Kindern abwechslungsreichstes Programm geboten, übten sie sich am Mountainbike-Parcours oder im Bogenschießen. Auch eine nächtliche Waldwanderung sowie der Besuch eines Hochseilgartens durften nicht fehlen. Die vielen spannenden Aktivitäten machten auch den einen oder anderen Heimweh-Anflug schnell vergessen.