Bib-Veranstaltungen

Bib-Veranstaltung: Manga-Days!

 

Am 16. 3. wird das japanische Tanabata-Fest sehr verfrüht im Bib-Dojo in der großen Pause eröffnet. Während der Manga-Days könnt ihr in der Bib in zahlreichen Manga schmökern (Ausleihe ist in diesem Zeitraum nicht möglich), auf der Leinwand werden Anime gezeigt und für Cosplayer gibt es sogar Ramune, einen japanischen Softdrink.

Wie während des Tanabata üblich gibt es auch Wunschbäume. Ihr schreibt euren Wunsch auf den Zettel mit der richtigen Farbe und hängt ihn in der Hoffnung, dass er sich bald erfüllt, an unseren Wunschbaum.

Bis bald im Bib-Dojo eures Vertrauens

Christoph Heher Sensei

Idee, Konzept, Vorbereitung, Flyergestaltung:

Lejla Husic (6a)

Nina Krainz (6a)

 

Vorbereitung, Marketing, Flyergestaltung:

Ali Ataya (2d)

Jovana Dupski (2d)

Dilara Izejroski (2d)

Anastasia Novakov (2d)

 

Video:

Endrit Alija (6a)

Arghavan Irajiani (6a)

 


Bib-Veranstaltung: Trotzdem vorlesen!

Im Rahmen des Großen Vorlesetages 2021 hat auch die Schulbibliothek des GRg5 am 17. November ein kleines Vorlesevent – exklusiv für die Kinder in der Tagesbetreuung – organisiert. Für die Teilnahme an der Bib-Veranstaltung wurden Lesepässe ausgeteilt, die zugleich Gewinnlose für tolle Buchpreise waren.

Als Pausenshow zwischen den Lesungen wurden die Preisträgerinnen und Preisträger der letzten Bib-Gewinnspiele, „Spionage in der Schulbibliothek“ und „Akrostichon-Wettbewerb“, geehrt. Auch hier noch einmal: Herzlichen Glückwunsch Sumaja, Giswan & Hamsa!

Allerdings wäre dieser Nachmittag ohne die tatkräftige Unterstützung von lieben Kolleginnen, die in ihrer Freizeit den Tabe-Kindern vorgelesen haben, nicht möglich gewesen! Ich bin Mag. Julian Berger, Mag.a Sarah Wildbichler und Mag. Marvin Ziegler dafür ewig dankbar und natürlich hat auch das Publikum die Lesestars des Nachmittages mit tosendem und verdientem Applaus bedacht!

Bis bald in der Bib!

Mag. Christoph Heher

P.S.: Ab 1. Dezember wartet ein literarischer Adventkalender auf euch. Jeden Tag werden dabei neue Bücher für euch präsentiert in der Bib und im Homepagebereich der Bibliothek präsentiert!


“Sherlock Books & Ms Bibson – Spionage in der Schulbibliothek”

In den letzten Wochen wurde immer wieder von geheimen Spionageaktivitäten, zwielichtigen Gestalten und geschickten Spionen in der Schulbibliothek berichtet. Nur die besten Geheimagentinnen und Geheimagenten konnten alle Spionageaufträge unseres Bib Maskottchens phil lösen.

Alle Teilnehmer*innen kämpften sich tapfer durch den Biblio-Code, setzten sich intensiv mit der neuen Bibliothekssystematik und Farbcodierung auseinander und sogar der web.OPAC der Schulbibliothek musste auf der Suche nach den richtigen Lösungshinweisen durchsucht werden.

Ich beglückwünsche alle erfolgreichen Spione! Unter allen abgegebenen und richtig ausgefüllten Lösungsblättern wird am kommenden Mittwoch die Gewinnerin oder der Gewinner ermittelt.

Viel Glück und bis bald in der Bib!

Christoph Heher


Bibliothekseinführungen 2021

Wo finde ich die Jugendromane? Gibt es auch Fantasyromane? Gibt es Bücher über Fußball? Und natürlich die Frage, die ich in den letzten Wochen am häufigsten gehört habe: Wo sind denn nur die Manga? Haben wir auch Manga? Ich mag Manga, darf ich mir ein Manga ausborgen!? Die Antwort ist natürlich immer: Ja! (Solange der Vorrat reicht 🙂 )

Bib-Einführung – Ein Rückblick

Zur Bibliothekseinführung wurden heuer alle 1. und 3. Klassen in die Bibliothek eingeladen und haben die Systematik des Jugendbereiches und die grundsätzlichsten Bibliotheksregeln erklärt bekommen. Mit dem „lebendigen Bücherregal“ konnte das Wissen über die „Wohnadresse“ unserer Bücher von jeweils zwei freiwilligen Probebibliothekar*innen auch gleich praktisch ausprobiert werden. Vielen Dank auch an alle Professorinnen, die uns bei diesen Bibliothekseinführungen unterstützt haben!

“Lebendiges Bücherregal”

Akrostichon-Wettbewerb

Außerdem sind in den ersten Klassen einige großartige Akrostichons entstanden. Die Ehrung des in unseren Augen besten Sprachkunstwerks der ersten Klassen erfolgt Ende November. Da wird das Kunstwerk enthüllt und die Künstlerin oder der Künstler belohnt. Eine Rede zur Preisverleihung darf natürlich nicht fehlen.

Ausleihe

Besonders gefreut hat uns nicht nur, dass gleich im Anschluss der jeweiligen Bib-Besuchsstunde die edu.Cards gezückt und damit viele Bücher ausgeliehen wurden, sondern dass wir viele von euch auch in den Tagen danach mit immer neuen Büchern in der Hand in der Bibliothek getroffen haben.

In diesem Sinne: Bis bald in der Bib!

Mag. Christoph Heher