SAG’S MULTI

Veljko Vuckovic (B) nahm heuer erstmals gemeinsam mit Dragosin Tiberius Dragos (/B) am bundesweiten Redewettbewerb „Sag’s Multi „ teil und stieg mit Dragosin in die Finalrunde auf und wurde auf Anhieb Preisträger. Wir gratulieren!!!!!


Zu den Unterthemen schrieben beide Reden im Rahmen von zunächst 3 bis 4 und für die Endrunde von 6 bis 8 Minuten.


Das diesjährige Leitthema lautete „Wer ist Wir?“

Unterthemen


⦁ Hab keine Angst, zu sein was du bist
⦁ Alle wollen die Welt verändern, aber niemand sich selbst
⦁ Deine Rechte, meine Rechte, unsere Zukunft
⦁ Courage – Gleichgültigkeit überwinden
⦁ BIPoC – Aufstehen gegen Rassismus


Einfach war es nicht! In der Vorrunde musste die erst Rede noch bis 15. November unter Corona-Auflagen bis 15. November 2021 in der Hauptrunde eine Erweiterung bis 4. Februar 2022 gehalten werden. Schließlich fand die Finalrunde im Radiokulturhaus im Mai 2022 mit einer neuen Rede statt.


Nun, am 26.Juni 2022, war es soweit. Die Spannung stieg und nach vielen Beiträgen der Festgäste wurden alle Finalisten durch ehemalige Preisträger vorgestellt und vom Bundespräsidenten Dr. Alexander Van der Bellen per Videobotschaft begrüßt und beglückwünscht. Die Festveranstaltung fand im historischen Saal des Wiener Rathauses, dem Sitz der österreichischen Bundesregierung, statt.


Bürgermeister Ludwig und Vizebürgermeister Wiederkehr, Integrationsstadträtin Susanne Raab, AK Präsidentin Renate Anderl und Pius Strobl für den ORF verliehen dem prunkvollen Saal noch mehr Glanz. Ein köstliches Büffet und ein buntes Programm, um die Finalisten zu ehren, unterstrichen den Respekt und die Wertschätzung gegenüber den mehrsprachigen jungen Menschen. 468 Schülerinnen und Schüler starteten und 27 Finalisten in drei Altersgruppen wurden schließlich als Preisträger in Ihrer Kategorie ausgewählt.


Nun ein paar Worte von
Tibi: Eigentlich hatte ich bei der Anmeldung zu diesem Redewettbewerb keine Ahnung, worauf ich mich eingelassen hatte. Anfangs fiel mir das Reden nicht leicht, aber wir übten und übten und mit jedem Mal gelang es mir besser, klarer und authentischer meine Anliegen vorzubringen. Die Rede zu erweitern , war nicht so schwer. Zu einem neuen Thema noch eine Rede zu schreiben war anfangs nicht leicht, hatte ich doch schon so viel gesagt. Doch kaum hatte ich eine Idee, wusste ich, was ich zu „Courage – Gleichgültigkeit überwinden“ ,sagen wollte: Dazu braucht es den Mut, die eigene Bequemlichkeit zu überwinden, den Mut, sich den Herausforderungen zu stellen, den Mut ein Interesse für andere zu entwickeln und zu zeigen , dass jeder gleichviel Wert ist und ein gültiges Recht auf gleiche Anerkennung seiner Nöte und Bedürfnisse hat. Nur dann ist gleich gültig für alle, und nicht Gleichgültigkeit.

Veljko: Ich ahnte, dass ich es genießen würde, vor Publikum zu stehen und zu reden. Dass sich die Chance durch die Schule ergeben sollte, dies wirklich auszuprobieren, hatte ich nicht erwartet. Danke Sag’s Multi, danke den Veranstaltern, es war eine unwiederbringliche Erfahrung, die mir den Mut gibt, auf diesem Weg weiterzumachen. Zu erfahren, dass man Stärken besitzt, die auch von Experten geschätzt werden, gibt Selbstvertrauen, Kraft und Mut. Zu dem Thema: „Habe keine Angst , zu sein, wie du bist“, wusste ich viel zu sagen:
Das heißt aber auch, dankbar für jede Chance zu sein, jede Gelegenheit, die man nützen kann, seine Kräfte zu mobilisieren, sein ganzes Ich auszuschöpfen und damit sein ganzes Potential kennenzulernen. ,,Just make sure not to lose yourself on the journey of pleasing others’’ , diesen Rat kann ich nur allen geben, allen, die in eine neue Phase ihres Lebens treten, allen, die in einem neuen Land zu leben beginnen, allen die aus ihrem eigenen Gefängnis entfliehen und frei zu sich selbst stehen wollen. Habe keine Angst zu sein , wie du bist, denn wenn du bist, wie du bist, bist du stark!


Im Namen aller Lehrer und eurer Mitschüler gratulieren wir euch ganz herzlich!!!


Mag. Elisabeth Mautner


Unter diesem Link ist die Abschlussfeier im Rathaus in der ORF TVThek abrufbar.

https://tvthek.orf.at/profile/SAGS-MULTI/13892751/SAGS-MULTI-Abschlussveranstaltung/14140460?

„Incroyable!“

Am 24. Juni gab es im Institut français de Vienne die Preisverleihung an das Siegerprojekt im französischen Comics- Wettbewerb „Francomics“.

Arghavan Irajiani, Endrit Alija, Esmanur Özdemir, Lejla Husic und Nina Krainz, 6A, wurden zu einem Nachmittag in das französische Kulturinstitut eingeladen, um ihre Auszeichnung (1. Platz) entgegenzunehmen.

Wir, die Siegergruppe des Joseph-Haydn-Realgymnasiums, wurden gemeinsam mit zwei weiteren Siegergruppen in anderen Kategorien (Gymnasium Klosterneuburg, Europa Gymnasium Klagenfurt) zu einem umfangreichen Programm eingeladen.

Wir wurden vom Direktor des Französischen Kulturinstituts persönlich begrüßt. Dann gab es einen großzügigen Imbiss und Kaffee und Kuchen. Die SchülerInnen wurden danach eingeladen, bei einem Comics Workshop unter der Leitung von Gauthier Gabarrot teilzunehmen, um eigene Comics zu zeichnen und einen Text dazu zu entwickeln.

Um 16:30 gab es die feierliche Preisverleihung mit einem Dekret und Büchern, die zur weiteren Lektüre anregen sollen.

Ein Auszug aus der Jurybegründung für das Siegerprojekt „Incroyable!“:

„Nous avons aimé les petites animations en début et en fin de vidéo, les efforts pour présenter des arguments complexes en français, la qualité du montage vidéo ainsi que les émotions qui s’en dégagent.“

Félicitations – herzliche Glückwünsche!

Mag. Helga Pech

Haydnfußballerinnen steigen souverän in den A-Pool der Schülerinnenliga auf

Auch am heutigen Turniertag der Mädchenfußballliga konnte unser Team mit drei gewonnenen Spielen und nur einer Niederlage den ersten Platz belegen. Dies bedeutet nun den Aufstieg vom B-Pool in den A-Pool der Liga. Herzliche Gratulation!

FACTS:

Haydngymnasium – KMS Herthergasse 6:0

Haydngymnasium – Rudolf Schön Weg 2:0

Haydngymnasium – Anton-Sattler Gasse 4:1

Haydngymnasium – Enkplatz 0:1

Tore: Amani 11! Elsa 1

Kader: 1A: Cemille, Elena, Sahar, 1B: Nayla, Hanin, Maria, Hayrunissa, Tringa, Dalyla, 1D: Hiba, Dalyla, 2A Tasnim, 2B: Azra, Elsa, 2D: Rinesa, Amani, 2C: Malika, Fareshte, Zeynep, Laila

Lehrausgang der 6ab in das französische Kulturinstitut

Gemeinsam mit unserer heurigen Französisch Assistentin Lucie Rozier war die Französisch Gruppe der 6ab (Prof. Pech) am 11.5. zu Gast im französischen Kulturinstitut in Wien.

Der Grund unseres Besuches war einerseits der Besuch der Bibliothek und der Mediathek, andererseits auch eine persönliche Präsentation des Siegerprojektes von Francomics.

Madame Anne Pochard, die Leiterin der Mediathek, hat uns den Aufbau und die Benutzung der Bibliothek sowie der Mediathek erklärt und den Zugang zur Internetplattform culturethèque.com nahegelegt, um einen unkomplizierten Zugang zum gesamten online Angebot der Mediathek zu haben.  

Anhand von interaktiven Spielen auf einer riesengroßen Leinwand konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Vokabel- und Wortschatzkenntnisse testen und überprüfen.

Madame Pochard war von ihrem Wissen sehr beeindruckt.

Beim zweiten Teil unseres Besuches war auch Madame Chantal Junot, Attachée für Bildungs-und Sprachkooperation anwesend.

Sie war auch Teil der Jury, die die Schüler*innen Arghavan, Endrit, Esmanur, Lejla und Nina aus der 6a (KV Prof. Heher) für ihren Beitrag an dem Wettbewerb „Francomics“ mit dem 1. Platz ausgezeichnet hat.

Was ist Francomics?

Die teilnehmenden Schüler*innen wählen aus drei Comics ihr Lieblingsbuch aus. Ihre Wahl begründen sie in einem Video in französischer Sprache. Ausschlaggebend für die Bewertung und Punktevergabe der Jury sind dabei die Qualität der vorgebrachten Argumente sowie der sprachliche Ausdruck und die inhaltliche und filmische Kreativität.

Unsere Schüler*innen konnten mit ihrem Beitrag zum Comic „Incroyable!“ österreichweit überzeugen und dafür den ersten Preis gewinnen!

Die Preisverleihung wird am 24. Juni 2022 im Institut Français de Vienne stattfinden.

Félicitations!