„Incroyable!“

Am 24. Juni gab es im Institut français de Vienne die Preisverleihung an das Siegerprojekt im französischen Comics- Wettbewerb „Francomics“.

Arghavan Irajiani, Endrit Alija, Esmanur Özdemir, Lejla Husic und Nina Krainz, 6A, wurden zu einem Nachmittag in das französische Kulturinstitut eingeladen, um ihre Auszeichnung (1. Platz) entgegenzunehmen.

Wir, die Siegergruppe des Joseph-Haydn-Realgymnasiums, wurden gemeinsam mit zwei weiteren Siegergruppen in anderen Kategorien (Gymnasium Klosterneuburg, Europa Gymnasium Klagenfurt) zu einem umfangreichen Programm eingeladen.

Wir wurden vom Direktor des Französischen Kulturinstituts persönlich begrüßt. Dann gab es einen großzügigen Imbiss und Kaffee und Kuchen. Die SchülerInnen wurden danach eingeladen, bei einem Comics Workshop unter der Leitung von Gauthier Gabarrot teilzunehmen, um eigene Comics zu zeichnen und einen Text dazu zu entwickeln.

Um 16:30 gab es die feierliche Preisverleihung mit einem Dekret und Büchern, die zur weiteren Lektüre anregen sollen.

Ein Auszug aus der Jurybegründung für das Siegerprojekt „Incroyable!“:

„Nous avons aimé les petites animations en début et en fin de vidéo, les efforts pour présenter des arguments complexes en français, la qualité du montage vidéo ainsi que les émotions qui s’en dégagent.“

Félicitations – herzliche Glückwünsche!

Mag. Helga Pech

Bib-Veranstaltung: VWA-Themensuche

Die Themensuche für die VWA bereitet vielen Jugendlichen bereits in der 6. Klasse Kopfzerbrechen. Aber keine Sorge, noch jeder und jede hat ein interessantes Thema gefunden!

In der Schulbibliothek bieten sich sogenannte Büchertische oder Thementische als entspannter Einstieg und Hilfestellung für das Finden eines passenden VWA-Themas an. Zahlreiche Bücher, Zeitschriften und Zeitungen, gruppiert nach unterschiedlichen Überthemen liegen verstreut in der gesamten Bibliothek bereit und darin kann dann nach Lust und Laune und vor allem ohne Erfolgs- oder Zeitdruck geblättert, geschmökert und gelesen werden.

Ob man dabei schon etwas Interessantes für die Vorwissenschaftliche Arbeit findet, ist völlig unerheblich. Aber es ist möglich, dass man sich während der Beschäftigung mit einem breiten Angebot an Sachbüchern, Romanen und Zeitungen für ein zukünftiges oder noch zu entdeckendes Thema inspirieren lässt.

Christoph Heher

6a im Creative Cluster

Der Creative Cluster ist ein Zwischennutzungsprojekt für Künstler:innen und Kulturschaffende organisiert von Zita Maria Kral und Karim El Seroui. Dort konnte die 6a vier verschiedene Workshops besuchen, die von dort arbeitenden Künstler:innen vorbereitet wurden. Am Vormittag wurden bei einem Workshop zu Charakter Design von „Out of Line“ zeichnerisch Figuren zum Leben erweckt und bei Hidéo SNES ging es um die Basics zum Design und zur Umsetzung von Apps.

Nach der Mittagspause, bei der wir mit Pizza versorgt wurden, konnte man bei Heiße Luft einen Einblick ins Produzieren, Texten, Aufnehmen und Vermarkten von Musik gewinnen. Das DiverCITYLAB organisierte einen Theaterworkshop, bei dem es um Fragen und Antworten rund um das Thema „Escape Patriarchy“ ging.

Mit dabei war auch die Bezirksvorsteherin des 5. Bezirks und ein Drehteam der Bezirkszeitung. Der Beitrag zu unserem Besuch ist HIER abrufbar.

Christoph Heher

Lehrausgang der 6ab in das französische Kulturinstitut

Gemeinsam mit unserer heurigen Französisch Assistentin Lucie Rozier war die Französisch Gruppe der 6ab (Prof. Pech) am 11.5. zu Gast im französischen Kulturinstitut in Wien.

Der Grund unseres Besuches war einerseits der Besuch der Bibliothek und der Mediathek, andererseits auch eine persönliche Präsentation des Siegerprojektes von Francomics.

Madame Anne Pochard, die Leiterin der Mediathek, hat uns den Aufbau und die Benutzung der Bibliothek sowie der Mediathek erklärt und den Zugang zur Internetplattform culturethèque.com nahegelegt, um einen unkomplizierten Zugang zum gesamten online Angebot der Mediathek zu haben.  

Anhand von interaktiven Spielen auf einer riesengroßen Leinwand konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Vokabel- und Wortschatzkenntnisse testen und überprüfen.

Madame Pochard war von ihrem Wissen sehr beeindruckt.

Beim zweiten Teil unseres Besuches war auch Madame Chantal Junot, Attachée für Bildungs-und Sprachkooperation anwesend.

Sie war auch Teil der Jury, die die Schüler*innen Arghavan, Endrit, Esmanur, Lejla und Nina aus der 6a (KV Prof. Heher) für ihren Beitrag an dem Wettbewerb „Francomics“ mit dem 1. Platz ausgezeichnet hat.

Was ist Francomics?

Die teilnehmenden Schüler*innen wählen aus drei Comics ihr Lieblingsbuch aus. Ihre Wahl begründen sie in einem Video in französischer Sprache. Ausschlaggebend für die Bewertung und Punktevergabe der Jury sind dabei die Qualität der vorgebrachten Argumente sowie der sprachliche Ausdruck und die inhaltliche und filmische Kreativität.

Unsere Schüler*innen konnten mit ihrem Beitrag zum Comic „Incroyable!“ österreichweit überzeugen und dafür den ersten Preis gewinnen!

Die Preisverleihung wird am 24. Juni 2022 im Institut Français de Vienne stattfinden.

Félicitations!