Gewonnen!!!

Am Montag, den 11. Juni  2018 nahmen unsere Schülerinnen  der unverbindlichen Übung Mädchenfußball am Finalturnier der Wiener Fußball Schülerliga teil  und konnten im B-Pool den hervorragenden ersten Platz erkämpfen. Trotz der hohen Temperaturen zeigten die Schülerinnen eine ausgezeichnete Leistung. Beim Team war deutlich zu erkennen, dass die Erfahrungen aus den letzten Turnieren zu einem deutlich besseren Zusammenspiel geführt hatten, wodurch nun auch bei ebenbürtigen Gegnerinnen, Siege herausgespielt werden konnten.

Opernprojekt: Hänsel und Gretel von Humperdinck

Die Klassen 2A und 2B setzten sich mehrere Wochen mit der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck auseinander. Zuerst kamen die Klassen mit einigen musikalischen Hits der Oper in Berührung. So wurde zum Beispiel das ursprüngliche Kinderlied „Ein Männlein steht im Walde“ einstudiert. Im Stationenbetrieb wurden anschließend der Inhalt und die Entstehung der Oper erarbeitet. Außerdem erfuhren die SchülerInnen einiges über die unterschiedlichen Berufe in einem Opernhaus. Herausfordernd war insbesondere das eigenstände Erarbeiten des Tanzes „Brüderchen komm tanz’ mit mir“ zum gleichnamigen Lied.

Der Höhepunkt des Projekts war der gemeinsame Besuch der Oper im Schlosstheater Schönbrunn. In diesem wunderschönen Barocktheater konnten die SchülerInnen, nach so intensiver Beschäftigung mit diesem Werk, endlich die ganze Oper erleben und der eine oder andere Hit wurde leise mitgesungen.

Weltfrauentag: Unser diesjähriges UNESCO Projekt stellt sich vor

Unser diesjähriges UNESCO Projekt passt perfekt zum heutigen Tag, dem Weltfrauentag.

Alle Schülerinnen und Schüler unserer 2. bis zu den 5. Klassen lernen und diskutieren in den verschiedensten Fächern über das Thema „Frauen, die die Welt verändern.“ Danach verfasst jede Schülerin und jeder Schüler einen Text in Deutsch, Englisch oder Französisch zum gleichen Thema. Allerdings schreiben die Jugendlichen über eine Frau aus ihrem direkten Umfeld, die sie persönlich kennen und die Großartiges leistet. Auch ein paar Lehrerinnen und Lehrer werden Texte verfassen.

Alle Texte werden im Mai im 1. Stock zu lesen sein. Der beste Text jeder Schulstufe wird auf unserer Homepage veröffentlicht.

„Drei, zwei, eins, JAGD!”- Ausflug ins Urgeschichtemuseum Asparn

„Drei, zwei, eins, JAGD“! … Begleitet von Jagdgebrüll werden die Holzspeere auf das riesige Mammut geschleudert. Die Trefferquote könnte zwar noch verbessert werden, aber es hat ja davor auch niemand behauptet, dass der tägliche Einkauf in der Steinzeit besonders einfach gewesen wäre.

Gemeinsam versuchen die 2a, 2b und 2c ihre Mammuts aus Stroh im Urgeschichtemuseum in Asparn an der Zaya zu erlegen. Das ist zwar schwerer als es aussieht, aber es macht Spaß! Selbst die eigenen Smartphones sind kurz vergessen, als uns ein Holzstück an einer langen Schnur als das „Handy der Steinzeit“ vorgestellt wird. Whatsapp, Snapchat und Co lassen sich darauf wohl nicht installieren, aber durch die Luft gewirbelt erzeugt es immerhin einen einzigen Ton, mit dem man kommunizieren konnte.

Wie haben Menschen in den Stein- und Metallzeiten gelebt? Wo haben sie geschlafen? Wie haben sie sich ernährt? Viele Fragen werden beantwortet und am Ende haben wir sogar gemeinsam mit nur einem Feuerstein ein kleines Feuer gemacht. Mammutfleisch konnten wir darauf leider keines braten, aber auch das Steinzeitbrot, das wir bekommen haben, hat großartig geschmeckt!